Ihr Warenkorb ist leer.

Empfehlungen

  • Frank Gaudlitz, Thomas Kumlehn: Die Russen gehen
  • Alexander Vatlin: Tatort Kunzewo
  • Marc Junge: Bucharins Rehabilitierung
  • Alain Brossat, Annette Leo: Die wiedergefundene Erinnerung
  • Gert Geißler, Falk Blask, Thomas Scholze: In Linie angetreten
  • Enzo Traverso: Die Juden und Deutschland
  • Jürgen Fuchs, Gerald Hieke: Dummgeschult?
  • Wladislaw Hedeler: Stalinscher Terror
  • Gerd Schönfeld: Ein Cello im Berufsverkehr. Briefe an Onkel Karl 1961/62
  • Reimar Gilsenbach: Oh Django, sing deinen Zorn
  • Ruth Kibelka: Memellandbuch
  • Martin Gross: Das letzte Jahr

Gerd Schönfeld: Ein Cello im Berufsverkehr. Hier bestellen.


Briefe an Onkel Karl 1961/62. Band 2. Mit einem Nachwort von Wolfgang Engler und Fotos von Lorenz Kienzle.
Edition Torpedokäfer, Band IV.
Hardcover, 200 Seiten. ISBN 978-3-86163-156-9, 18.00 EURO.

 
............
... mehr

Abwärts abonnieren!



18 Euro für 3 Ausgaben inkl. Porto (Ausland exkl. Porto)
Per Mail:
bestellung@basisdruck.de oder telefonisch: 030 473 083 60

„ABWÄRTS! konstatiert Realität – und sucht Partner, um sich gegen jene zu verbünden“, hieß es im Heft 1 vom März 2014. Die Realität im Januar 2016 sieht so aus: Wir müssen in  den nächsten Wochen mehr Abonnenten begrüßen, anderenfalls ist das kontinuierliche, zweimonatliche Erscheinen von Abwärts! nicht zu sichern.

In den Abwärts-Heften konnten Sie u. a. lesen, warum die „Sinti und Roma-Brigaden sich die Reichtümer Südbayerns und Mittelostschwabens mehr als verdient“ haben. Den 100 Jahren Erster Weltkrieg stellten wir die 100 Jahre des Jazz-Kosmikers Sun Ra gegenüber. Wir präsentieren Unveröffentlichtes von Heiner Müller und Lyrik und Prosa aus dem erweiterten Prenzlauer Berg, der sich schon mal nach Albanien erstreckt. Dazu Überlebensratgeber, Reiseaufzeichnungen aus der Ukraine, Dramatik, eine wachsende Zahl von Nachrufen. Dies alles jeweils mit einer Grafikstrecke ausgewählter Künstler. Seit Heft 12 kommen Diskussionen über neueste Buchveröffentlichungen hinzu.


Wir haben noch vieles vor und zählen dabei auf Ihre Unterstützung: Leser und Partner.

Die Redaktion

Gerd Schönfeld: SCHACKELSTERN flogen spät durch milde Lüfte, oder: Der Klassenfeind ist unter uns. Briefe an Onkel Karl 1960/61






........
... mehr